Kreisparteitag der Piratenpartei Neu-Ulm

Pressemitteilung der Piratenpartei Neu-Ulm:

Der diesjährige Kreisparteitag der Piratenpartei Neu-Ulm findet am 13. Dezember 2014 ab 13 Uhr im City-Treff-Kellmünz, Marktstraße 3 (gegenüber dem Rathaus) statt.

Der diesjährige Kreisparteitag bringt einige Neuerungen mit sich. Bei der Wahl des Ortes haben wir uns von Bürgern aus den Gemeinden des Landkreises einladen lassen und haben dann die Orte auf unserer Homepage für jeden frei zur Abstimmung gestellt. Dabei erreichte Kellmünz die höchste Stimmenanzahl. Anfänglich gingen wir noch davon aus, dass uns Abstimmungstrolle nur möglichst weit weg von der Stadt Neu-Ulm haben wollten. Als wir dann vor Ort nach geeigneten Räumlichkeiten suchten, stellte sich diese Annahme als Irrtum heraus. Wir sind in Kellmünz sofort auf die Abstimmung angesprochen worden, dass wir uns die Probleme vor Ort anhören sollen und haben gleich von Bürgern einige Hausaufgaben mit bekommen. Diese sind so ernst, dass wir uns entschlossen haben in Kellmünz unser Konzept

„Wiederbelebung der Nahversorgung im Landkreis“ 

vorzustellen und danach mit den Bürgern zu diskutieren. (ca. 13.30 Uhr)

Danach bieten wir einen Vortrag an, der auf ein mittlerweile offline genommenes Interview der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) mit dem European und einige aus drogenpolitischer Sicht indiskutable Oktoberfestfotos zurück geht und der sich an Betroffene, Interessierte, Konsumenten, Eltern, Lehrer und Minderjährige mit dem Thema richtet

„Cannabis – Botanik, Medizin, wirtschaftliche Bedeutung“ (ca.14.30 Uhr)

Dieser Vortrag dauert ca. eine Stunde und stellt den aktuellen Stand der Daten, Erkenntnisse und Forschung wieder. Da seit der drogenpolitischen Wende in den vereinigten Staaten das Thema in der Bevölkerung hochkocht, bedarf es angesichts der Verbreitung und lückenlosen Beschaffbarkeit von Cannabis in der Region dringend einer umfassenden Aufklärung.

Bei unserer politischen Arbeit stellten wir immer wieder fest, daß selbst elementarste Grundkenntnisse zu dem Thema in der Bevölkerung fehlen und selbst Konsumenten oft nicht wissen welche Risiken sie bereits eingehen oder vermeiden könnten.

Neben der Vermittlung des botanischen Grundwissens werden die aktuellsten Zahlen und Erkenntnisse zu Forschung, Verbreitung, Verbrauch, Geldflüssen und Konsumentenverhalten präsentiert. Den letzten Block bildet das Thema Gesundheitsprävention und Medizin.

Die besondere rechtliche Situation in Bayern wird ebenfalls behandelt. Im Anschluß daran findet eine offene Diskussion statt, welche dann auch das Ende der Veranstaltung bildet.

Wir freuen uns auf viele Gäste und interessierte Bürger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s